Piercings? & ein 3. Ohrloch!

Hallo meine Lieben ♥

Vor etwa einem Monat habe ich mir mein drittes Ohrloch auf der rechten Seite stechen lassen. Ich wollte das schon länger machen lassen, an dem Tag war es doch dann ziemlich spontan, weil ich es gemeinsam mit einer Kollegin von meinem Praktikumsplatz beim Radio in der Mittagspause habe schießen lassen. Also mal eben so zwischendurch- war aber eine super witzige Situation & wird mich nun immer an mein Praktikum dort erinnern:) 

Instagram.com/brinihehe
Das Ohrloch haben wir bei Bijou Brigitte stechen lassen- zusammen mit dem Pflegemittel hat es insgesamt etwa 15 Euro gekostet! Da das Ohrloch noch im Ohrläppchen ist, konnte ich es auch schießen lassen und musste nicht zum Piercer. Bei meinem Helix Piercing war das anders, das darf man auf keinen Fall schießen lassen! Anders als man es viel im Internet ließt, dass man generell Ohrlöcher bei Geschäften wie Bijou Brigitte nicht schießen lassen soll, da die unhygienisch arbeiten etc. war bei Bijou Brigitte alles sehr hygienisch. Sie hat Handschuhe getragen, jedes mal ein neues Gerät ausgepackt etc. -also da kann man sich wirklich nicht beschweren!

Kurz vor dem Schießen ging dann doch aber mein Puls hoch- zwar hat mein Helix jetzt auch nicht sehr stark wehgetan, aber im Moment des Stechen hat es natürlich gedrückt und gepiekst, das hatte ich noch gut in Erinnerung. Beim Schießen war es jedoch komplett anders: es hat ungelogen wirklich kein bisschen wehgetan! Ich konnte es gar nicht fassen, aber das hat sich nur angefühlt, wie wenn man mit den Fingern das Ohrläppchen in die Hand nimmt und normal zudrückt. Danach war es zwar kurze Zeit rot, aber auch danach hat es überhaupt nicht weh getan. Von meinen anderen Ohrlöchern hatte ich das echt anders in Erinnerung! Also an alle die sowas planen- traut euch, das ist mehr als nur halb so schlimm, als man denkt:D

Ich persönlich finde auch, dass die Frau das Ohrloch super positioniert hat! Jetzt liegen nämlich alle Ohrlöcher genau auf einer Linie, wie auch die ‚Ohrfalte‘ da weitergeht! :) 
Somit habe ich jetzt mein Helix & drei Ohrlöcher auf der rechten Seite, sowie ein normales auf der linken Seite. Auf der linken hätte ich zwar gerne noch ein ‚triple forward Helix‘ gehabt, weil ich das einfach super schön finde & es dann von vorne auch nicht so seltsam ausgesehen hätte, wie wenn ich jetzt noch ein normales Helixpiercing hätte stechen lassen. Für alle die es nicht kennen:
http://www.bing.com/images/searchq=triple+forward+helix&view=detailv2&&&id=4CC997462F4822F3FAE1D6F486D7CECAB2D74465&selectedInde
x=18&ccid=98IrV71G&simid=607993732710336609&thid=HN.607993732710336609&ajaxhist=0
 Leider hat mir der Piecer davon jedoch abgeraten, da mein Ohr an der Stelle nicht breit genug wäre und es somit eine ‚Risikostelle‘ wäre. & da höre ich natürlich auch auf den Piercer!:) Ansonsten würde ich mir kein Piercing stechen lassen-vor allem nicht im Gesicht. Zwar finde ich zum Beispiel ein Septum bei manchen super schön, für mich selbst ist das aber nichts. Die Ohren sind da für mich selbst wirklich das höchste der Gefühle!

Wie steht ihr zu Piercings und habt ihr selber welche?:)

Love, B 

Source: 6

DM Haul & Some new stuff !

Hallo meine Lieben! 

Ich war mal wieder ein wenig in der Drogerie unterwegs- wie soll es auch anders sein?:D Außerdem war ich auch endlich mal wieder mit einer Freundin von mir in der Stadt, wo auch etwas mit durfte! Die Ausbeute will ich euch natürlich nicht vorenthalten! :)
Balea frisch in den Tag Fluid, ca. 3 Euro

Zuerst Mal habe ich dieses Fluid neu entdeckt! Auch wenn es ‚frisch in den Tag‘ heißt, kann man es laut Verpackung auch Abends benutzen. Es ist ein ‚Vitamin-Cocktail‘, da es Vitamin E und Vitamin B5 enthält, daher soll es die Haut mit viel Feuchtigkeit versorgen und pflegen. Klang alles sehr vielversprechend, also ist es mitgewandert! Ich habe es auch schon ein paar mal benutzt und bin eigentlich echt überzeugt! Das Fluid ist in einem Pumpspender, was ich erstmal super finde! & es ist wirklich ein absoluter Frischekick für die Haut! Zwar klebt es am Anfang etwas, aber es zieht auch sehr schnell ein. Allerdings würde ich an eurer Stelle normale Creme und das Fluid abwechseln. Mir geht es nämlich vor allem Abends nach dem Duschen so, dass es etwas auf der Haut brennt, weil ich nach dem Duschen besonders trockene Haut habe.. Da benutze ich dann lieber normale Creme. Ansonsten lohnt es sich wirklich, das mal auszuprobieren! :)

p2 Calcium gel, 1,75 Euro

Meine Nägel sind leider momentan ein Albtraum. Ich habs echt übertrieben mit dem Lackieren & habe meinen Nägeln keine Pause gegönnt- nun hab ich die Quittung bekommen! Sie sind total brüchig, eingerissen und splittern. Natürlich benutze ich momentan kein Nagellack mehr und um sie zusätzlich zu pflegen, benutze ich Nagelöl und ein Nagelwachs! Bei p2 habe ich nun noch dieses Pflegeprodukt hier entdeckt. Es soll stärken und regenerieren, also als Art Aufbaukur wirken! Man soll es 2 Mal wöchentlich benutzen und man kann es ganz leicht wie normalen Nagellack auftragen. Drückt mir bitte die Daumen, dass es klappt!

Ebelin Glaspfeile, 3,45 Euro

Um meine Nägel auch vernünftig und schonend pfeilen zu können, habe ich mir zusätzlich diese Glaspfeile zugelegt! Wenn ihr auch Nägel habt, die schnell splittern, kann ich euch die nur empfehlen! Sie soll die Nagelplatte von allen Pfeilen am besten versiegeln- sofern ihr immer in eine Richtung pfeilt!:)

Ebelin professional Express Nagellackentferner, 1, 95 Euro

In Zuversicht, dass ich bald wieder Nagellack benutzen kann, habe ich mir schon mal einen neuen Nagellackentferner zugelegt! Dieser hier, mit dem integrierten Schwämmchen, ist dabei eindeutig mein Liebling! Man steckt da einfach den Finger rein, dreht ein paar mal und schon ist der Lack ab! Super schnell & super praktisch, den kann ich euch auch nur empfehlen!

Balea professional pures Volumen Shampoo, 1, 45 Euro

Das ich die Balea Shampoos liebe, müssten die, die meinen Blog schon länger verfolgen, eigentlich schon wissen! Nun habe ich mal ein anderes von der Sorte gekauft & auch schon ausprobiert. Ich mag es total gerne, meine Haare sind zwar nicht großartig voluminöser, aber ich liebe den Geruch von dem Shampoo & die Haare duften auch noch ziemlich lange danach. Ich mags einfach super gerne & kann es euch auch ans Herz legen- generell die ganze Serie!:)


Ohrringe von I am…, 3 Euro

Diese schönen Ohrringe von I am.. waren runtergesetzt von sieben auf drei Euro! Ich finde sie super schön und da ich sonst immer goldenen Schmuck trage, sind sie auch mal etwas anderes! Außerdem habe ich fast nur Stecker und möchte diese dann nächste Woche an meinem Geburtstag tragen! Leider fehlt schon ein Steinchen, was ich erst Zuhause bemerkt habe. Ziemlich schade!

Kimono von Amazon, 13, 99 Euro

Manchmal lohnt es sich echt, mal bei Amazon nach Kleidung zu schauen! Ich habe nämlich schon Ewigkeiten einen Kimono mit Fransen gesucht und nirgends einen schönen gefunden. Nun bin ich endlich fündig geworden!:) Zwar hat der Versand etwas länger gedauert, nun habe ich aber diesen schönen Kimono mit Blumen darauf und Fransen an Armen und unten am Saum! In einem Lookbook, der demnächst online kommt, könnt ihr ihn dann nochmal ganz sehen! Ich liebe ihn total:)

Was tragt ihr am liebsten für Schmuck, gold oder silber?:)

Love, B 

Source: 6

model-kartei.de

Hallo meine Lieben ♥

Da euch der *Post*, wie ich zum ‚Modeln‘ gekommen bin, so interessiert hat, möchte ich euch heute gerne näher etwas über die Modelseite erzählen, auf der ich angemeldet bin & euch ein paar Tipps und Tricks geben, falls ihr euch auch gerne dort anmelden wollt:)

Die Seite heißt – wie soll es auch anders sein- Model Kartei! Wie ich euch ja bereits erzählt habe, ist es meiner Meinung nach die beste Modelseite die ich kenne. Ich war ja auch auf Stylished angemeldet, was ich euch aber nicht unbedingt weiter empfehlen kann. Auf der Modelkartei- Seite könnt ihr euch nämlich problemlos anmelden, ohne das jemand euer Potential oder Aussehen bewertet. Dort bekommt jeder eine Chance! Meldet ihr euch dort an, müsst ihr zunächst wie gewohnt Mailadresse, Land, Geschlecht und Passwort angeben und einen Benutzernamen wählen, womit wir zu Tipp Nr. 1 kommen!

Denkt euch einen Benutzernamen aus, der nicht eurem wirklichen Namen entspricht. Den könnt ihr immer noch in persönlichen Nachrichten mit potentiellen Fotografen angeben. Das hat einfach einen Grund: wenn man euren Namen googlet, wird man eure sogenannte Sedcard darüber finden. Das kommt nicht bei jedem gut an. Ich wurde zum Beispiel mal bei einem Bewerbungsgespräch darauf angesprochen, was zwar nicht negativ für mich war, was mir dann aber doch irgendwie unangenehm war. Bei Ort solltet ihr am besten den nächst größeren Ort angeben. Bei mir war das Hannover. Ebenfalls nicht nur aus Datenschutzgründen, sondern auch, weil ihr dadurch einfach für mehr Leute zu finden seit, die gezielt in einem großen Ort suchen.

Ist man durch mit der ersten Anmeldung, muss man auswählen, für was man eine Sedcard erstellen möchte. Ich glaube der Begriff sagt jedem etwas- da stehen einfach Informationen über euch und sie enthält Fotos von euch. Denn bei Model-Kartei kann man auch als Fotograf, Visagist, Bodypainter, Agentur etc. eine Sedcard erstellen. Hier könnt ihr zunächst einen Sedcard-Text schreiben, wo ihr kurz die Fotografen begrüßt und einfach schreibt, worauf ihr Lust habt und euch kurz vorstellt! Außerdem ladet ihr ein Anzeigebild hoch, was das erste Bild sein wird, was man auf eurer Sedcard sieht und ihr könnt noch weitere Bilder hinzufügen!

An eurer Stelle würde ich keine Bilder mit Freundinnen, Selfies oder Spiegelfotos hochladen:D Modelkartei ist da ja schon ein bisschen ‚professioneller‘ und ich glaube mit professionelleren Bildern werdet ihr schneller Erfolg haben. Was nicht heißt, dass ihr extra zum Fotografen müsst – fragt einfach eure Freundin, ob sie mal ein paar Schnappschüsse vor einer Wand machen kann und schon wirkt das ganze viel besser!:)

So sieht zum Bespiel meine Sedcard aus! Bei den Bildern habe ich versucht, so viele Facetten wie möglich von mir zu zeigen!

Sobald ihr erstmal euer erstes Shooting hattet, wird sich die Sedcard auch schneller füllen als ihr denkt!:) Außerdem könnt ihr noch Daten wie Größe, ob ihr Piercings habt etc. hinzufügen und auch eure Aufnahmebereiche, wofür ihr zur Verfügung steht. Dann müsst ihr nur noch abwarten, glaubt mir, die ersten Anfragen kommen aber schneller als man denkt. Natürlich könnt ihr auch bei Fotografen oder anderen Models herum stöbern, Bilder liken oder die Initiative ergreifen selbst jemanden anzuschreiben! Seid ihr erstmal mit einem Fotografen in Kontakt, geht aber eigentlich alles ziemlich schnell, jedenfalls wenn ihr schnell einen gemeinsamen Termin findet. Dann tauscht ihr euch noch über Bildideen, die Location etc. aus. Außerdem solltet ihr euch vorher den Vertrag schicken lassen.

Keine Angst! Als ich das erste Mal von Verträgen gelesen habe, war ich schnell verunsichert, weil ich dachte, dass ich mich damit irgendwie an den Fotografen binde oder ähnliches. Dabei legt ihr aber lediglich fest, dass der Fotograf das ‚Recht‘ an den Bildern hat, du sie aber auch erhälst, was der Fall bei einem TFP- Shooting ist. Du musst also nichts bezahlen, erhälst aber alle Bilder und darfst sie für den Eigenbedarf verwenden. So auch der Fotograf, er darf die Bilder also zum Beispiel auf seiner Facebookseite hochladen, dürfte sie aber nicht verkaufen. Außerdem stehen meistens noch Sachen wie, dass er keine Haftung für deine Kleidung übernimmt falls diese schmutzig oder so wird und er keine Fotocollagen machen darf und die Fotos nicht für unseriöse Zwecke nutzen darf etc. Das sichert dich alles einfach gegen schwarze Schafe in der Branche ab.

Hast du dir den Vertrag durchgelesen und stimmts zu, ist es meistens so, dass der Fotograf zwei Exemplare, eins für dich & eins für ihn, zum Shooting mitbringt und ihr beide unterschreibt. Für das Shooting selbst solltet ihr aber eines beherzigen, vor allem wenn ihr minderjährig seit!

Nehmt IMMER! eine Begleitperson zum Shooting mit. Ob es eure Eltern oder eine Freundin ist, ist dabei völlig egal. Das sichert einen einfach ab, ebenso aber auch den Fotografen, weil man sich so nichts ausdenken und über ihn behaupten kann. Also sollte kein Fotograf da etwas gegen haben. Wenn Fotografen darauf bestehen, dass man niemanden mitbringt, dann ist da eh etwas faul! Denn wenn eure Begleitperson sich ruhig verhält, dann spricht da wirklich gar nichts gegen.

Wenn ihr gerne noch Tipps haben möchtet, was ihr vor einem Shooting am besten macht bzw. lassen solltet, um am Shootingtag das Beste aus euch rauszuholen, dann schaut mal bei meinem alten *Post* vorbei. Ansonsten gilt beim Shooting selbst:

Locker bleiben! Es hilft auch ungemein, sich vor einem Shooting mal Zuhause vor den Spiegel zu stellen, sich Posen auszudenken und Gesichtsausdrücke auszuprobieren. Fühlt ihr euch dann wohl vor der Kamera, dann geht eigentlich sowieso alles von alleine & die Fotografen helfen auch viel am Anfang, von wegen schau mal nach dort, mach die Hand mal dahin, so ist’s super!:D
Aber das mit dem Spiegel hilft wirklich ungemein. Das klingt vielleicht seltsam, aber wenn ich Shoote, weiß ich ganz genau, wie ich dabei aussehe. Also ich denke mich immer in den Fotografen hinein und kann mir einfach gut vorstellen, wie verschiedene Posen aussehen und was ich machen muss, damit es gut aussieht! Ich glaube, deswegen fällt es mir auch immer so leicht.. :)

Lasst mich wissen, falls ihr euch bei Model-Kartei anmeldet oder schon angemeldet seid, dann können wir ein Netzwerk bilden- ich würde mich freuen:)

Love, B 




Source: 6

Candy Shooting!

Hallo meine Lieben ♥

Vor kurzem habe ich mit Michael Leitenberger eine Fotoidee von mir umgesetzt! Ich wollte nämlich unbedingt mal ein Candy Shooting machen, solche Bilder kennt ihr ja sicherlich. Eine Badewanne voller Popcorn und das Model mittendrin oder ein paar Süßigkeiten in den Haaren. Gemeinsam mit Anke Brinkmann, einer super Visagistin haben wir uns dann aber dazu entschlossen, mal das etwas andere Candy Shooting zu machen! Dabei hatten wir nicht nur super viel Spaß, ich finde auch, die Ergebnisse können sich sehen lassen! Euch möchte ich die Bilder natürlich nicht vorenthalten:)

In meinem nächsten Post möchte ich euch wieder ein bisschen über diese „Modelseite“ auf der ich bin erzählen, sowie euch ein paar Tipps geben!:) Ich hoffe die Bilder gefallen euch!

Habt ihr schon mal solche Candy Bilder gesehen?:D

Love, B 

Source: 6

DIY Ostereier!

Hallo meine Lieben ♥

In einer Woche ist schon Ostern, kann man das glauben? Ich habe das Gefühl, erst gestern wäre Weihnachten gewesen.. Aber ich freue mich total, denn Ostern ist eines der besten Feste meiner Meinung nach!:) Natürlich war es als Kind immer noch besser, da meine Eltern sich mittlerweile weigern meine Schokolade zu verstecken, obwohl ich glaube ich immer noch Freude am Suchen hätte:D Aber Ostern bedeutet auch immer, dass das Wetter besser wird und ist so schön bunt.. ich liebe es!:)

Natürlich darf genauso wie an Weihnachten auch die traditionelle Osterdeko nicht fehlen! Leider sind irgendwie unsere ganzen bemalten Eier verschwunden und Plastikeier für einen Strauch im Haus finde ich nicht so schön.. also mussten neue her und dieses Jahr wurde es dabei besonders kreativ! :)


Darf ich vorstellen, das kleine Punker-Huhn! (hat mich mit der Feder auf dem Kopf dann doch ein bisschen daran erinnert:D )

Hierfür benötigt ihr:

-ein ausgepustetes Ei
– Farbe eurer Wahl
– kleine Federn sowie die Augen, was ihr beides im Bastelladen bekommt
– Pappe
– Kleber

Ich glaube wie man das Huhn macht, erklärt sich eigentlich von selbst. Zunächst malt ihr das Ei an und klebt die Federn an das Ei. Aus der Pappe schneidet ihr die Füße und einen Schnabel aus und klebt diese sowie die Augen ebenfalls an das Ei. Nun bindet ihr klassisch einen Faden an ein Streichholz und versenkt dieses in dem kleinen Loch im Kopf des Huhns! Et voilá, fertig ist das Huhn!:)


Auch Balletthühner hängen in diesem Jahr an unserem Strauch! Dafür benötigt man:

– ein ausgepustetes Ei
– loses Glitzer
– Federn
– ein Stück Tüll
– zwei Perlen
– Stofffäden
– Moosgummi, Pappe
– Kleber

Beginnt hier zunächst damit das Ei rundum mit dem Kleber einzustreichen und es anschließend mit dem Glitzer zu bestreuen. Natürlich könnt ihr auch wieder eine Farbe nehmen und das Ei damit anmalen, je nach dem, wie ihr es mögt!:) Anschließend können Federn und die Perlen als Augen sowie der Tüll um das Ei herum festgeklebt werden. Aus der Pappe anschließend einen Schnabel ausschneiden und ebenfalls festkleben. Aus dem Moosgummi könnt ihr nun Füß ausschneiden, wobei oben ein kleines Loch reingeschnitten wird. Nun könnt ihr zwei Stoffbänder jeweils an einem Streichholz, sowie durch das Loch an den Füßen festbinden. Das Streichholz nun unten in dem Loch versenken, sowie ein anderes auf der anderen Seite mit dem Band, woran ihr das Ei aufhängen wollt. Fertig ist ein Balletthuhn.

Hier nochmal dasselbe in grün – wortwörtlich 😀
& was darf zu Ostern auf keinen Fall fehlen? Genau, Häschen! Hierfür benötigt ihr:

– ein ausgepustetes Ei
– Farbe
– Filz in verschiedenen Farben
– Kunststoff-Fäden

Das Ei muss auch hier zunächst wieder angemalt werden und nun muss man eigentlich nur noch wissen, wie ein Hase aussieht! Aus dem Filz schneidet ihr also dann die einzelnen „Elemente“ aus und klebt sie nur noch auf das Ei, fertig ist auch dieser süße Hase!


Wie dekoriert ihr am liebsten eure Ostereier & liebt ihr Ostern auch so wie ich?:)

Love, B 

Source: 6

Review: Garnier Mizellen Reinigungwasser

Hallo meine Lieben!

Seit einiger Zeit sind ja die Reinigungsprodukte mit Mizellen-Technologie in aller Munde. Von dem Hype habe ich mich aber nicht anstecken lassen, da ich eigentlich meine feste Abschminkroutine mit Reinigungstüchern und einem Gesichtswasser schon hatte. Als ich aber gelesen habe, dass man Abschminktücher aber nur für den ‚Notfall‘, wenn es besonders schnell gehen muss, benutzen soll, da sie die Haut doch ziemlich strapazieren, habe ich mich dazu entschlossen doch mal ein Mizellen Reinigungswasser auszuprobieren. Ich habe mich dabei für das von Garnier entschieden!

Garnier Mizellen Reinigungswasser für normale & empfindliche Haut.

Was es verspricht:

Reinigt wirksam, reinigt schonend und erfrischend- ohne Abspülen, kein Reiben nötig.
Für Gesicht, Auge, Lippen- ohne Parfum und mit optimaler Verträglichkeit.

Maxi-Format mit 400ml für etwa 200 Anwendungen (auf einem Wattepad).

Beschreibung:

Ist das Garnier Mizellen Reinigungswasser das Richtige für mich?
Ja, wenn sie ein effizientes Produkt suchen, das in einer Anwendung wirksam Make-up entfernt und das Gesicht schonend reinigt.

Was ist das besondere daran?
Die Innovation von Garnier: Die Mizellen Reinigungstechnologie ist eine praktische Reinigung für normale und empfindliche Haut. Es handelt sich bei Mizellen um reinigende Wirkstoffe, die wie ein Magnet Unreinheiten und Make-up auf der Haut anziehen, ganz ohne Reiben. Angereichert mit erfrischendem und anti-oxidativem Moringa-Extrakt.

Verpackung:

Achtung an alle ‚Verpackungsfliegen’! 😀 Ich glaube, ich bin eigentlich auch nur wegen der Verpackung am Regal hängen geblieben und habe angefangen mir Gedanken über Mizellen Reinigungswasser zu machen. Ich finde die Verpackung nämlich super schön, jedenfalls so schön, wie  eine Gesichtswasserverpackung halt sein kann. Mir gefällt dabei besonders gut, dass die Verpackung bis auf das aufgedruckte durchsichtig ist. Dadurch bekommt man, finde ich, besonders diesen Eindruck von Reinheit. Auch dieses helle Rosa gefällt mir sehr gut. Rosa soll ja wohl auch Sensibilität ausstrahlen, schlau diese Hersteller!:D

Preis:

Das Reinigungswasser hat knapp fünf Euro gekostet, um genau zu sein glaube ich 4,95 Euro. Als ich davon gelesen hatte, hatte ich irgendwie immer den Eindruck, es wäre teurer gewesen. Als ich aber den tatsächlichen Preis gesehen habe, war ich relativ überrascht. Die Reinigungswasser die ich sonst benutze, befinden sich nämlich auch in dem Dreh und zudem spart man sich ja die Reinungstücher. Außerdem hat man von diesem Maxi-Format lange etwas, ich denke diese 200 Anwendungen kommen ganz gut hin. Ich brauche etwa immer drei Wattepads, bis ich wirklich abgeschminkt bin und schätzungsweise habe ich das Reinigungswasser etwa einen Monat. Dabei habe ich nicht mal ein viertel davon aufgebraucht.

Effekt:

Zum Abschminken ist das Reinigungswasser super! Auch wasserfestes Make-up bekomme ich damit super runter. Tatsächlich habe ich auch das Gefühl, dass man weniger reiben muss beim Abschminken, vor allem was die Augen betrifft. Hier reicht es eigentlich, wenn man das Wattepad für ein  paar Sekunden auf dem geschlossenen Auge hält und dann einfach zur Seite wegwischt- und schon hat man ne Menge runter! Leider bekomme ich damit das Make-up aber nicht 100%ig ab, mag vielleicht auch daran liegen, dass ich beim Abschminken nicht hartnäckig genug bin. Morgens habe ich nämlich oft trotzdem etwas Schwarz unter den Augen, weil da doch noch was übrig geblieben ist. Dennoch, zum Abschminken ist es das beste Produkt, was ich bis jetzt hatte. Zum Effekt der Haut an sich kann ich noch nicht so viel sagen. Ich habe jetzt nicht das Gefühl, dass Hautunreinheiten schneller verschwinden oder stärker vermindert werden. Aber auf jeden Fall spannt meine Haut viel weniger, als wenn ich Abschminktücher benutzt habe!

Fazit:

Ich kann euch das Mizellen Reinigungswasser nur empfehlen! Es ist zwar auch kein Wunderprodukt, dass ein lupenreines Hautbild zaubert, aber es kann eindeutig mehr als viele andere Produkte. Es ist ja zwei in eins, man spart sich also ein Produkt, was für den Preis dabei total super ist! Außerdem ist es beim Abschminken sanfter zur Haut und auch effektiver. Wie gesagt, ich kann es euch empfehlen und werde es auf jeden Fall auch weiterhin benutzen! :)

Was habt ihr so für Erfahrungen mit der Mizellentechnologie?:)

Love, B 



Source: 6

Johann König live!

Hallo meine Lieben:).

Letzten Freitag war ich mit meinem Bruder und meinen Papa bei Johann König im Theater am Aegie! Für alle die ihn nicht kennen, er ist ein deutscher Komediant und bekannt für seine ‚brüchige Stimme‘, dass er immer so ein bisschen stottert und immer einzelne Wörter ganz stark betont. Die Karten habe ich meinem Vater vorletztes Jahr zu Weihnachten geschenkt- so lange liegen die schon bei uns!
Ehrlich gesagt sind solche Komedianten, also Mario Barth und Co. nicht so mein Ding. Irgendwie fehlt mir immer ein bisschen die Geduld, wenn man die im Fernsehen oder auf einer CD hört, wirklich dabei zu bleiben und deren Witze mitzuverfolgen. Aber wenn man dann tatsächlich extra zu einem Liveauftritt geht und wirklich mal die ganze Show verfolgt- super lustig! Wir haben wirklich die ganze Zeit gelacht, der hat Dinger rausgehauen, unfassbar!:D Ich kann es auch wirklich nur empfehlen, sich so jemanden mal Live anzuschauen. Auch wenn sowas nicht euer Ding ist, ich glaube, die können wirklich jeden zum lachen bringen!


Blazer:  H&M  | Top & Hose: Colosseum
Tasche: yesfor | Kette: Sputnik | Schuhe: Deichmann

Kennt ihr Johann König und wie findet ihr solche Comedians?:)

Love, B

Source: 6

Liebster Award! #3

Hallo meine Lieben! :)

Vor einiger Zeit haben mich zwei liebe Blogs für den Liebsten Blog Award nominiert!:) Heute sollen nun endlich meine Antworten folgen, da ich so etwas nun auch schon länger nicht mehr gemacht habe. Vielen Dank dabei an Kirsti & Emma von morethanamoan.blogspot.com, und Chichi von http://urban-and-country.blogspot.de ! ♥


Kirstis & Emmas Fragen:

1. Why did you start a blog?
Ich habe vor einem dreiviertel Jahr meinen Blog gegründet, weil ich ganz viel Spaß am Schreiben habe und mich gerne mitteilen wollte. Ich hatte einfach das Gefühl, dass ich meinen Lesern auch etwas zeigen und sie vielleicht inspirieren könnte und ich wusste, dass es mir einfach Spaß machen würde:).

2. What’s your guilty pleasure?

Ne fette Torte essen und dabei Germanys next Topmodel gucken haha:D

3. What’s one food you couldn’t live without?
Ofenkartoffeln! Ich liebe die einfach, egal ob im Restaurant oder aus meiner Mikrolle, es gibt nichts besseres:D

4. What’s your favourite quote?
‚The only person standing in your way is you‘

5. What’s your biggest pet hate?
Eigentlich Katzen.. Weil ich echt teilweise Angst vor denen habe, es gibt auch nette, gar keine Frage! Aber Katzen sind oft so unberechenbar und wenns nicht die eigene ist, finde ich das ganz schwierig:D

6. Where’s your favourite clothes shop?
Online Lookbookstore! Die haben soooo schöne Sachen.. 

7. What is one thing that you want to achieve by this time next year?
Ich möchte auf jeden Fall mein Journalistik Studium begonnen haben!

8. What’s one film you could never get sick of watching?
Ich glaube da gibt es einige, Twilight, Groupies bleiben nicht zum Frühstück, Titanic.. Die Klassiker!:D

9. What’s your favourite blog post of your own?
Puh.. ich habe letztes Jahr mal einen Post ‚mission summer body‘ gemacht. Mit dem Post habe ich mir so viel Mühe gegeben, da habe ich einfach Ewigkeiten dran gesessen. Ich glaube deswegen ist das mein Lieblingspost:) Ansonsten mag ich persönlich auch Lookbooks gerne, also das Fotografen etc. & ich lese die auch sehr gerne bei anderen!

10. What type of friend are you?
Ich glaube ich bin eine Freundin, bei der einem nichts peinlich sein muss! Mit mir hat man denke ich immer Spaß und man kann wirklich über alles reden, ohne ein Blatt vor den Mund zu nehmen, mache ich nämlich auch nicht ! 😀

11. Describe your blog in 3 words.
vielseitig, herzlich, zuverlässig!


Chichis Fragen zum Thema Film:

1. Schaust du Filme lieber zu Hause oder im Kino?
Beides total gerne! Kino ist natürlich aber was besonderes, da man das ja nicht alltäglich macht.

2. Mit wem schaust du am liebsten Filme?
Wenn ich so recht überlege, zuhause am liebsten alleine!:D Wenn jemand dabei ist neige ich irgendwie dazu, den ganzen Film zu zerreden, weil ich es blöd finde, wenn man sich die ganze Zeit anschweigt.


3. Serie oder Film?
Es gibt zwar soooo tolle Filme, aber ich glaube eher Serie, da ich ein totaler Serienjunkie bin!

4. Lieblingsgenre?
Bei Filmen eindeutig Action! Bei Serien nehme ich alles mit, was geht haha:D

5. Was ist dein Lieblingsfilm und was ist deine Lieblingsserie?
Lieblingsfilme auf jeden Fall die Taken-Reihe, aber auch ähnliche wie 72 Stunden oder Non Stop! Serie Greys Anatomy, ganz knapp gefolgt von Pretty Little Liar und Chicago Fire!

6. Gibt es einen Film, der für dich eine besondere Bedeutung hat?
Groupies bleiben nicht zum Frühstück! Krrris, Kim du fehlst mir, falls du das liest ♥


7. Welchen Film/ Serie kannst du deinen Lesern empfehlen und warum?
Wer Action-Filme gerne mag, dem kann ich 96 hours empfehlen, da der einfach super spannend ist! Serie würde ich Pretty Little Liars empfehlen, aber ich schätze, das kennt und liebt eh jedes Mädchen.

8. Hörst du dir gerne den Soundtrack eines Films an oder ist er eher Nebensache?
Kommt ganz darauf an. Die Twilight oder Fifty Shades of Greys Soundtracks mag ich total, bei anderen Filmen achte ich aber auch gar nicht drauf.

9. Was ist dein Lieblingsschauspieler?
Vin Diesel mag ich super gerne, aber zum Beispiel ist Liam Neeson auch ein super toller Schauspieler, der auch in meinen Lieblingsfilmen mitspielt.

10. Würdest du gerne mal in einem Film mitspielen?
Früher war das ein riesen Wunsch von mir, da ich total gerne in andere Rollen geschlüpft bin und auch immer mit meinen Freundinnen Filme nachgespielt habe und mich da immer total reinsteigern konnte:D Also wenn sich mal die Chance ergibt, warum nicht:)


Vielen Dank nochmal für die Nominierungen!:)

Würdet ihr gerne öfter Tags lesen?:)
Love, B 

Source: 6

Lookbook: Candy hat!

Hallo meine Lieben! 

Heute möchte ich euch eine Outfitinspiration zeigen, wie ich meinen Lieblingshut kombiniere!

Oberteil:         | Hose: Collosseum
Schuhe: H&M | Hut: Haribo
Natürlich war das ein kleiner Scherz! Mit dem Hut würde ich glaube ich nicht auf der Straße rumlaufen, dann müsste ich ja Angst vor meinen hungrigen Mitmenschen haben:D. Außerdem besteht er leider nur aus Pappe und ist nicht sonderlich stabil.. Die Fotos sind vor kurzem bei einem etwas anderen, aber sehr kreativem Candy-Shooting mit Michael Leitenberger entstanden! Wir haben auch noch einen anderen Look umgesetzt, den ich euch demnächst zeigen werde. Ich hoffe, mein etwas anderes Lookbook mit kleinem Augenzwinkern hat euch trotzdem gefallen:)
Wie gefallen euch die Bilder & tragt ihr gerne Hüte? 😀

Love, B

Source: 6

Geschenkidee!

Hallo meine Lieben! :)

Vor kurzem hatte meine beste Freundin Geburtstag! Ich habe sehr lange überlegt was ich ihr schenken könnte, da ich sie schon seit der Grundschule kenne habe ich auch schon so gut wie alle Ideen durch! Schließlich habe ich mich dazu entschieden, ihr zusammen mit einer anderen Freundin eine Wellness/Zeit-mit-deinem-Liebsten-Box zu schenken. :) Also sind wir losgefahren & haben alle möglichen Kleinigkeiten gekauft, die man in einer solchen Box erwarten würde.

Natürlich durfte da Beautykrams und auch ein wenig Wellness nicht fehlen! Das Türschild sollte sie mit einem Augenzwinkern nehmen, ein bisschen Spaß muss ja auch dabei sein! 😀



& selbstverständlich durfte eine Box auch nicht fehlen.

Die ganzen Sachen habe ich dann eingepackt und mit Zahlen versehen. Dazu habe ich eine Liste geschrieben, zu jedem Geschenk einen kurzen ‚Tipp‘ was es sein könnte. Hinter ‚zur Entspannung.. alleine oder zu zweit‘ hat sich zum Beispiel die Badekugel versteckt:). Sie sollte dann jeden Punkt laut vorlesen, überlegen was es sein könnte und dann das Geschenk auspacken!

Solche Boxen kann man natürlich auch unter verschiedenen Themen gestalten. Zum Beispiel könnte man auch eine Schul-Entspannungs-Box, oder zum 16 Geburtstag eine ‚Party-Box‘ mit verschiedenen Utensilien die man die Nacht so brauchen könnte, wie zum Beispiel einen Lippenstift zum nachziehen etc., verschenken:) Da ist der Kreativität keine Grenze gesetzt- je nachdem wie viel ihr ausgeben könnt kann natürlich auch mehr oder weniger in die Box gelegt werden. Meine Freundin jedenfalls hat sich sehr gefreut und wir haben einen tollen Abend verbracht!:)
Alles Gute nachträglich noch mal, mein Schatz ♥

Was für eine Box würdet ihr verschenken & wie findet ihr die Idee?:)

Love, B

Source: 6

DIY: leather bracelet/necklace

Hallo meine Lieben! :)

Kennt ihr das? Ihr habt ein bestimmtes Teil im Kopf, wisst genau, wie es aussehen soll aber wirklich nirgends gibt es das? Vielleicht so ähnlich, aber nie genauso, wie ihr es euch vorstellt? So erging es mir die letzte Zeit. Ich wusste genau, was für einen Schmuck ich haben wollte, habe überall geschaut, aber nirgends gab es sowas. Bei meiner Suche bin ich dann unter anderem auf Lederband Shop gestoßen!
Da ich da genau so ein Lederband kaufen konnte, wie ich es haben wollte und es dort auch das ganze Zubehör, dass ich benötigte, gab, habe ich mich kurzer Hand dazu entschlossen mir mein Armband einfach selbst zu machen!

Bestellt habe ich dann:

– ein metallic-rubinfarbenes Lederband mit Reptilienlederprägung
– einen Edelstahl-Hebeldruckverschluss
– Spezielkleber
– eine Edelstahl-Anhängeröse
– einen Edelstahl-Charm

& kaum zwei Tage später war auch schon alles da! :)


Hier seht ihr das Band!:) Ich hatte überlegt, ob ich es noch kürzen soll, habe es mir dann aber anders überlegt. Es ist zwar einen Meter lang, aber ihr werdet gleich noch sehen, warum ich mich dagegen entschieden habe:). Die Anhängeröse habe ich dann einfach über das Band bis in die Mitte gezogen und den Anhänger daran gehängt!:) Es ist ein kleiner Totenkopf mit roten Steinen in den Augen.
Mit dem Kleber habe ich die beiden Teile des Verschlusses an die Enden des Bands geklebt. Den Verschluss finde ich total praktisch, da man halt einfach den Hebel runterdrücken muss, um ihn auf oder zu zumachen. Das bekommt man auch super alleine und mit einer Hand hin, bei Hakenverschlüssen habe ich da nämlich manchmal so meine Probleme:D Über Nacht habe ich den Kleber dann gut trocknen lassen & am nächsten Tag hielt der Verschluss bombenfest am Band!:) & fertig war mein neues Armband! 
Da ich mich aber dazu entschieden hatte, das Armband nicht zu kürzen, kann ich es auch als Choker- oder normale Halskette benutzen!:) Also ein Multifunktions-Schmuckstück! :)
Kennt ihr auch das Problem & wie findet ihr mein Armband, bzw. Kette?:)

Love, B

Source: 6

What the heck happened?!?!?!!

Featured Image
I know a lot of you that are familiar with the blog are thinking what the heck happened to all the post?!?!?!?!

Well to make a long story short. I logged on one evening to create a post and all of my pictures since 2011 just vanished!!!

I contacted Google (whom I have not heard from as of yet) I also did some research to see if this had happened to anyone else. 
So what I found out was that since Google now owned Blogger, Picasa, and started Google Plus all the photos went to Picasa to be stored. When I brought my Samsung Galaxy Note 4 I deleted that Picasa album, now causing me to loose out on all my blog post pictures forever. 
So I didn’t want to just have Incomplete post, I deleted everything and decided a fresh start would be nice!

Always find a way to turn a negative into a positive!!

Source: 16

Source: darky

The Maxi Skirt – More Ways To Style It

Featured Image

Stylish and ever so versatile, the maxi skirt is an instant figure lengthener that is trendy, incredibly comfy and  quite easy to style, it’s no wonder it continues to be a major trend in recent times  – Here are some great ways to take this must-have wardrobe staple from boardroom to a swanky soiree.

ItfactorNigeria9nl

1. Pair Maxi with a chic button up shirt, add a structured tote and some acessories for a stylish smart casual look that can go from the office to a lunch date. A fitted shirt and a belt is a great way to balance out the volume of the skirt and keep the look smart.

ItfactorNigeria3Nl

 

2. Throw-on a tailored blazer to streamline the volume of the skirt, a cropped style jacket would be a good choice for this look as it would balance out the length of the skirt. Add some fab accessories  for a trendy take on the 9 to 5.

ItfactorNigeria5nl

3. A basic Tee shirt or Tank and the maxi skirt are two wardrobe staple that can allow for a lot of versaility.  Add a wedge for even more lenthening of your silhouette or a simple flat sandal and accessories for that effortless casual look.

 

ItfactorNigeria6nl

4. A fab printed blouse and a maxi skirt  is a combination bound to make a bold statement, of course in a stylish way.

itfactorNigeria10NL

5. Consider a glitzy maxi for a glam event if you want to go full-on,  or pare down the look by pairing  maxi with a sequine blouse and accesories. A bit of shimmer is always a great party look.

ItfactorNigeria8NL

6. A highwaisted maxi skirt paired with fashions current obssession ‘the crop top’, is a trendy take on a fab casual look.

Photo Credit

Jadore-Fashion.com

StylePantry.com

Elle.com

Glamour.com

Source: New feed10

Source: darky

The Maxi Skirt – More Ways To Style It

Featured Image

Stylish and ever so versatile, the maxi skirt is an instant figure lengthener that is trendy, incredibly comfy and  quite easy to style, it’s no wonder it continues to be a major trend in recent times  – Here are some great ways to take this must-have wardrobe staple from boardroom to a swanky soiree.

ItfactorNigeria9nl

1. Pair Maxi with a chic button up shirt, add a structured tote and some acessories for a stylish smart casual look that can go from the office to a lunch date. A fitted shirt and a belt is a great way to balance out the volume of the skirt and keep the look smart.

ItfactorNigeria3Nl

 

2. Throw-on a tailored blazer to streamline the volume of the skirt, a cropped style jacket would be a good choice for this look as it would balance out the length of the skirt. Add some fab accessories  for a trendy take on the 9 to 5.

ItfactorNigeria5nl

3. A basic Tee shirt or Tank and the maxi skirt are two wardrobe staple that can allow for a lot of versaility.  Add a wedge for even more lenthening of your silhouette or a simple flat sandal and accessories for that effortless casual look.

 

ItfactorNigeria6nl

4. A fab printed blouse and a maxi skirt  is a combination bound to make a bold statement, of course in a stylish way.

itfactorNigeria10NL

5. Consider a glitzy maxi for a glam event if you want to go full-on,  or pare down the look by pairing  maxi with a sequine blouse and accesories. A bit of shimmer is always a great party look.

ItfactorNigeria8NL

6. A highwaisted maxi skirt paired with fashions current obssession ‘the crop top’, is a trendy take on a fab casual look.

Photo Credit

Jadore-Fashion.com

StylePantry.com

Elle.com

Glamour.com

Source: New feed10

Source: darky

Trends To Watch Spring/Summer 2015

Featured Image

The fashion world is ever so obsessed with the future; we are constantly searching for the next new trend. Unlike the past, when we would wait for months after the shows before the trends hit the stores, thanks to the media and technology we do not need to wait several months after fashion shows to get the ‘now look’.  But of course if you want that particular dress from Altuzarra and Alexander Wang, you probably need to patiently wait until next season when they would be available. For those of us with less than Kim Kardashian levels of income, this is a guide on trends from the spring shows you can easily incorporate into your wardrobe straightaway.

While some of the trends are throwbacks from the past seasons, à la the crop tops and the sports inspired looks, others are old favorites that have been given a breath of freshness.  We hope come next Spring, these styles would be among the rage, here are the top trends on our radar from the Spring/Summer 2015 shows.

ButttonUp3CROPItfactorNig2 FringedItfactorNig2 GinghamItfactorNig2 MatchingSetItfactorNig2 MetallicsItfactorNig2 Obi belts Overallsjpg2 plunge2 Polka2 Slouchy2

Photo Credit – Vogue.it

 

Source: New feed10

Source: darky

Trends To Watch Spring/Summer 2015

Featured Image

The fashion world is ever so obsessed with the future; we are constantly searching for the next new trend. Unlike the past, when we would wait for months after the shows before the trends hit the stores, thanks to the media and technology we do not need to wait several months after fashion shows to get the ‘now look’.  But of course if you want that particular dress from Altuzarra and Alexander Wang, you probably need to patiently wait until next season when they would be available. For those of us with less than Kim Kardashian levels of income, this is a guide on trends from the spring shows you can easily incorporate into your wardrobe straightaway.

While some of the trends are throwbacks from the past seasons, à la the crop tops and the sports inspired looks, others are old favorites that have been given a breath of freshness.  We hope come next Spring, these styles would be among the rage, here are the top trends on our radar from the Spring/Summer 2015 shows.

ButttonUp3CROPItfactorNig2 FringedItfactorNig2 GinghamItfactorNig2 MatchingSetItfactorNig2 MetallicsItfactorNig2 Obi belts Overallsjpg2 plunge2 Polka2 Slouchy2

Photo Credit – Vogue.it

 

Source: New feed10

Source: darky

Easy Ways To Infuse Trends Into Work Clothes

Featured Image

Finding the balance between looking office appropriate and trendy can sometimes be tricky.   As fun as fashion trends can be, sometimes infusing the latest runway trends into your workday can sometimes be a daunting task especially with most offices adhering to strict dress codes.  With work clothes, most people cannot go too crazy with prints or colours, thanks to strict office dress codes.  The way around this restrictions is to rely on textures and detailing to help your look stand out.

Here are few tips to strike the balance between professional and trendy.

 Trend 1: #Stripes

Rather than go for your trusty pinstripe pants, consider investing in a tailored striped jacket. A great pinstriped jacket paired with a bright coloured separate can add some flair to your regular suit style.

#Monday Work Chic

 

Trend 2: #Polka Dots

Polka dots are considered classic prints and as such are never really out of fashion, a great way to wear this trend is to wear as a dress while keeping accessories to the minimal. Consider throwing on a blazer or a cardigan over a polka dot dress to tone it down if this is considered too loud at your work setting.

#Tuesdayworkchic 2

 

Trend 3: # Prints

While this may be off limits in some organisations, where it is allowed, consider a nicely tailored printed pant preferably in a muted colour scheme. This is a great look to spot for dress down Fridays.

#wednesdayworkchic

Trend 4: #Peplums

Peplums are great for enhancing the female form while hiding everything you want hidden. It’s a silhouette that is very forgiving while being figure flattering and trendy.

#ThursdayWorkChic

 

Trend 5: #Lace

While lace might not look appropriate for work, but in the form of tops and camisoles they can add more versatility to your work look.

#FridayworkChic

Trend 6: #Pinafore Dress

This is a great way to give your wardrobe extra millage and make your looks more versatile. It’s also a great way to wear sleeveless dresses that might ordinarily not be office appropriate.

#mondayNextweekchic

Source: New feed10

Source: darky

Easy Ways To Infuse Trends Into Work Clothes

Featured Image

Finding the balance between looking office appropriate and trendy can sometimes be tricky.   As fun as fashion trends can be, sometimes infusing the latest runway trends into your workday can sometimes be a daunting task especially with most offices adhering to strict dress codes.  With work clothes, most people cannot go too crazy with prints or colours, thanks to strict office dress codes.  The way around this restrictions is to rely on textures and detailing to help your look stand out.

Here are few tips to strike the balance between professional and trendy.

 Trend 1: #Stripes

Rather than go for your trusty pinstripe pants, consider investing in a tailored striped jacket. A great pinstriped jacket paired with a bright coloured separate can add some flair to your regular suit style.

#Monday Work Chic

 

Trend 2: #Polka Dots

Polka dots are considered classic prints and as such are never really out of fashion, a great way to wear this trend is to wear as a dress while keeping accessories to the minimal. Consider throwing on a blazer or a cardigan over a polka dot dress to tone it down if this is considered too loud at your work setting.

#Tuesdayworkchic 2

 

Trend 3: # Prints

While this may be off limits in some organisations, where it is allowed, consider a nicely tailored printed pant preferably in a muted colour scheme. This is a great look to spot for dress down Fridays.

#wednesdayworkchic

Trend 4: #Peplums

Peplums are great for enhancing the female form while hiding everything you want hidden. It’s a silhouette that is very forgiving while being figure flattering and trendy.

#ThursdayWorkChic

 

Trend 5: #Lace

While lace might not look appropriate for work, but in the form of tops and camisoles they can add more versatility to your work look.

#FridayworkChic

Trend 6: #Pinafore Dress

This is a great way to give your wardrobe extra millage and make your looks more versatile. It’s also a great way to wear sleeveless dresses that might ordinarily not be office appropriate.

#mondayNextweekchic

Source: New feed10

Source: darky

So You Want A Decent Quality Wardrobe? Part 3

Featured Image

This is the concluding post on our 3 part series on cues to look out for when looking to buy decent quality clothing.

 

  • With Respect to Fabric, fabric should hold its shape fairly well, to test for this, grab a handful, bunch together and let loose.  Fabrics should be free of lumps, snags or discolourations, Patterns, like stripes and plaid should line up properly especially at the seams. Here are a few more pointers to look out for.

fabrics

 

Colorful fabrics on sale

 

a)    Polyester should be strong, breathable, stretchy and not easily wrinkled. It melts at medium to high temperature so should be ironed at warm temperatures.

 

b)    Silk should be soft, breathable, drape well, retain its shape (not easily wrinkled) and have a shimmery luster to it.

 

silk

 

 

a)    Good indicators of quality in Cotton fabric are softness, breathability, it should be able to absorb and release moisture and air quickly.

 

b)    Decent quality faux or real leather should feel supple, not look shiny or like its made from plastic, individual parts should be sewn not glued together and thicker is better with leather

 

belt

a)    Denim is made from tightly woven cotton fabric so just like cotton it should feel soft, breathable but should be a lot more durable. A good check for quality denim is the density of the denim, to check for density hold the fabric against light and see how much light comes through. Less light coming through means its dense, and would last longer. Good denim should also feel a little moist and not stiff. Denim is made from thick fabric; hence the seams should be strong and not easily give way. Where possible it should have double or chain stitching.

 

jeans

 

a)    Linen should not feel rough or have an uncomfortable texture. It should also be breathable. Linen tend to wrinkle easily, however decent linen should still look ok after a long day in it.

b)    After the preliminary assessments of checking things like the feel of the fabric, the durability of the seams, and how well secured the buttons or fasteners are. It’s a good idea to fit the garment on oneself to be sure that they fit just right.  There’s no point spending a lot of money on clothing that doesn’t fit right. The tailoring, of the garment is what usually determines how well it would fit for the most part.

 

suits

 

The fit of the same garment can defer from person to person depending on individual shape. Tailoring is where brands go the extra mile to make sure their clothing fit their customers just right and this is a good measure of brand quality. Some of the ways to tell a garment that have good tailoring, is to look out for.

 

1. Darts in shirts, jackets, blouses and non-stretchy dresses.

two white ladies

2. A seam running down the backs of Jackets and coats
3. Dresses and skirts should not ride up, and jackets and suits should hang well on the shoulders and not bunch around the shoulders or sides when hands are raised. If this happens either it’s a wrong fit for you or it’s poorly tailored.

On a final note, always ‘Read Care Instructions’ because no matter how well made a garment is, if not cared for appropriately, it would get damaged and that would not be the manufacturers fault. The care instruction is there for you to read and give some extra mileage to your clothes.

 

These are just a few of the ways we check for quality, there are a lot more ways of checking for quality. Do share some of your quality assurance secrets with us :) . We hope these pointers would help make you a more informed buyer and give you a more enjoyable buyers experience.

 

Ciao!

Source: New feed10

Source: darky

So You Want A Decent Quality Wardrobe? Part 3

Featured Image

This is the concluding post on our 3 part series on cues to look out for when looking to buy decent quality clothing.

 

  • With Respect to Fabric, fabric should hold its shape fairly well, to test for this, grab a handful, bunch together and let loose.  Fabrics should be free of lumps, snags or discolourations, Patterns, like stripes and plaid should line up properly especially at the seams. Here are a few more pointers to look out for.

fabrics

 

Colorful fabrics on sale

 

a)    Polyester should be strong, breathable, stretchy and not easily wrinkled. It melts at medium to high temperature so should be ironed at warm temperatures.

 

b)    Silk should be soft, breathable, drape well, retain its shape (not easily wrinkled) and have a shimmery luster to it.

 

silk

 

 

a)    Good indicators of quality in Cotton fabric are softness, breathability, it should be able to absorb and release moisture and air quickly.

 

b)    Decent quality faux or real leather should feel supple, not look shiny or like its made from plastic, individual parts should be sewn not glued together and thicker is better with leather

 

belt

a)    Denim is made from tightly woven cotton fabric so just like cotton it should feel soft, breathable but should be a lot more durable. A good check for quality denim is the density of the denim, to check for density hold the fabric against light and see how much light comes through. Less light coming through means its dense, and would last longer. Good denim should also feel a little moist and not stiff. Denim is made from thick fabric; hence the seams should be strong and not easily give way. Where possible it should have double or chain stitching.

 

jeans

 

a)    Linen should not feel rough or have an uncomfortable texture. It should also be breathable. Linen tend to wrinkle easily, however decent linen should still look ok after a long day in it.

b)    After the preliminary assessments of checking things like the feel of the fabric, the durability of the seams, and how well secured the buttons or fasteners are. It’s a good idea to fit the garment on oneself to be sure that they fit just right.  There’s no point spending a lot of money on clothing that doesn’t fit right. The tailoring, of the garment is what usually determines how well it would fit for the most part.

 

suits

 

The fit of the same garment can defer from person to person depending on individual shape. Tailoring is where brands go the extra mile to make sure their clothing fit their customers just right and this is a good measure of brand quality. Some of the ways to tell a garment that have good tailoring, is to look out for.

 

1. Darts in shirts, jackets, blouses and non-stretchy dresses.

two white ladies

2. A seam running down the backs of Jackets and coats
3. Dresses and skirts should not ride up, and jackets and suits should hang well on the shoulders and not bunch around the shoulders or sides when hands are raised. If this happens either it’s a wrong fit for you or it’s poorly tailored.

On a final note, always ‘Read Care Instructions’ because no matter how well made a garment is, if not cared for appropriately, it would get damaged and that would not be the manufacturers fault. The care instruction is there for you to read and give some extra mileage to your clothes.

 

These are just a few of the ways we check for quality, there are a lot more ways of checking for quality. Do share some of your quality assurance secrets with us :) . We hope these pointers would help make you a more informed buyer and give you a more enjoyable buyers experience.

 

Ciao!

Source: New feed10

Source: darky

So You Want A Decent Quality Wardrobe? Part 2

Featured Image

In our previous post, we started a series sharing some cues to look out for when looking to buy decent quality clothing, here’s the continuation.

 

Below are a few ways to test for quality before buying.

 

  • Examine the physical clothing where possible. When Online Buy from brands that you trust their quality, and that provide sufficient information to help your buying decision.

 

shopping from computer

Assess the fabric, seams and fastenings first hand; this would give a good indication of how sturdy the clothing is. This can be a tough one in this era where everything is online. Do your research, and buy from brands that have a reputation for good quality that you can trust. At Itfactor, we have done all the hard work, our buyers have been trained to identify quality and buy only from brands we absolutely love and trust.

  • Seams and Hems – Seams should line up neatly, be strong, should not protrude or cause the clothing to loose its shape. Try pulling seams apart gently, do the threads pull apart? Seams give a good indication of quality because when a garment is properly seamed, it helps retain its shape and structure and consequently makes it more durable.  Generally, the closer together the stiches that form the seams the better the quality of the clothing. Hems should be sewn and not left raw, hems should be flat, not rolled or puckered.

 

  • The presence of Lining is another good indication of quality. Linings help to give the clothing a better fit and a neater finish. They protect the outer fabric from oils and sweat from skin, which contributes to damage and ageing.  They make it easy to put on the clothing by reducing tension and stretch on the clothing and this ultimately increases its lifespan. Some pieces are meant to be sheer hence no lining is required but most clothing need lining, it prevents them from looking flimsy and cheap.

 

  • Buttons and Zippers should be sturdy. Buttonholes should have strong sturdy reinforced seams and zippers should move smoothly and lock at the top. Clothing that come with extra buttons, threads, beadings are typically made of better quality and would last longer.

 

In the next post we would conclude the series, hope you have picked up a thing or two?

 

Source: New feed10

Source: darky

So You Want A Decent Quality Wardrobe? Part 2

Featured Image

In our previous post, we started a series sharing some cues to look out for when looking to buy decent quality clothing, here’s the continuation.

 

Below are a few ways to test for quality before buying.

 

  • Examine the physical clothing where possible. When Online Buy from brands that you trust their quality, and that provide sufficient information to help your buying decision.

 

shopping from computer

Assess the fabric, seams and fastenings first hand; this would give a good indication of how sturdy the clothing is. This can be a tough one in this era where everything is online. Do your research, and buy from brands that have a reputation for good quality that you can trust. At Itfactor, we have done all the hard work, our buyers have been trained to identify quality and buy only from brands we absolutely love and trust.

  • Seams and Hems – Seams should line up neatly, be strong, should not protrude or cause the clothing to loose its shape. Try pulling seams apart gently, do the threads pull apart? Seams give a good indication of quality because when a garment is properly seamed, it helps retain its shape and structure and consequently makes it more durable.  Generally, the closer together the stiches that form the seams the better the quality of the clothing. Hems should be sewn and not left raw, hems should be flat, not rolled or puckered.

 

  • The presence of Lining is another good indication of quality. Linings help to give the clothing a better fit and a neater finish. They protect the outer fabric from oils and sweat from skin, which contributes to damage and ageing.  They make it easy to put on the clothing by reducing tension and stretch on the clothing and this ultimately increases its lifespan. Some pieces are meant to be sheer hence no lining is required but most clothing need lining, it prevents them from looking flimsy and cheap.

 

  • Buttons and Zippers should be sturdy. Buttonholes should have strong sturdy reinforced seams and zippers should move smoothly and lock at the top. Clothing that come with extra buttons, threads, beadings are typically made of better quality and would last longer.

 

In the next post we would conclude the series, hope you have picked up a thing or two?

 

Source: New feed10

Source: darky

So You Want A Decent Quality Wardrobe? Part 1

Featured Image

One of the most important factors when building a decent quality wardrobe is in the ability to spot or identify decent quality clothing.

 

In building a decent quality wardrobe, we want clothing that doesn’t just look the part but will also last us through several seasons of washing and wearing.

 

Obviously, no one piece of clothing can last forever, and those that tend to last for eons of years are over the budget of an average shopper.

designer logos

So the aim here is to be able to identify clothing that would last through a couple of years of washing and wearing, Clothing that is durable and doesn’t just look pretty on the racks.

 

How does one identify decent quality clothing?

The next 3 posts would break down some cues to look out for when shopping for decent quality.

 

Here’s Part 1, of our quick overview of how to identify decent quality clothing.

woman shopping

In General terms, decent quality clothing should be durable, and should last a couple of years. Buttons and seams should be sturdy, neatly fixed and not likely to fray or easily pop.  It should maintain its shape and flatter the figure and not distort the silhouette or impede movement.

 

Lastly the fabric should look like good quality fabric and feel good on the skin.

 

Now, we appreciate that clothing that tick all the boxes would mostly be high end and quite pricey for the average person.

 

But there are brands who have found a way not just to make their clothing look pretty to attract buyers but also incorporate some of these qualities into their clothing such that it looks the part and can last several wears and washes.

These brands offer a good mix of great pricing, great designs and decent quality.

 

In the next post we break down the various cues even further, check here and here for concluding posts.

Source: New feed10

Source: darky

So You Want A Decent Quality Wardrobe? Part 1

Featured Image

One of the most important factors when building a decent quality wardrobe is in the ability to spot or identify decent quality clothing.

 

In building a decent quality wardrobe, we want clothing that doesn’t just look the part but will also last us through several seasons of washing and wearing.

 

Obviously, no one piece of clothing can last forever, and those that tend to last for eons of years are over the budget of an average shopper.

designer logos

So the aim here is to be able to identify clothing that would last through a couple of years of washing and wearing, Clothing that is durable and doesn’t just look pretty on the racks.

 

How does one identify decent quality clothing?

The next 3 posts would break down some cues to look out for when shopping for decent quality.

 

Here’s Part 1, of our quick overview of how to identify decent quality clothing.

woman shopping

In General terms, decent quality clothing should be durable, and should last a couple of years. Buttons and seams should be sturdy, neatly fixed and not likely to fray or easily pop.  It should maintain its shape and flatter the figure and not distort the silhouette or impede movement.

 

Lastly the fabric should look like good quality fabric and feel good on the skin.

 

Now, we appreciate that clothing that tick all the boxes would mostly be high end and quite pricey for the average person.

 

But there are brands who have found a way not just to make their clothing look pretty to attract buyers but also incorporate some of these qualities into their clothing such that it looks the part and can last several wears and washes.

These brands offer a good mix of great pricing, great designs and decent quality.

 

In the next post we break down the various cues even further, check here and here for concluding posts.

Source: New feed10

Source: darky